DXP-Königsdiszipling der Digitalisierung

Digital Experience Platform (DXP)Digital Experience Platform (DXP)

Digital Experience Platform (DXP)

Die Königsdisziplin der Optimierung

21. Juli 2022 | Lesezeit: ca. 5 Min.

Martin GallerMartin Galler

Ing. Martin Galler

CEO & Founder
Project Manager
Consultant

Sehr häufig hört man in den letzten Jahren Begriffe wie Digitalisierung oder gar Digitalisierungsoffensive und fragt sich dann selbst, welche Bereiche seines Unternehmens man noch zusätzliche digitalisieren könnte und vor allem, was es am Ende des Tages monetär bringen würde? 


Genau an diesem Punkt vermuten wir, dass in vielen Fällen ein falscher Zugang gewählt wird: Es geht weniger darum, dass man neue Digitalisierungsfelder im eigenen Unternehmen findet, sondern vielmehr darum, Prozesse systemübergreifend zu vernetzen, zu optimieren, Daten sowie Funktionen unterschiedlichen Gruppen verfügbar zu machen und die gesamte Wertschöpfungskette gewinnbringend in den Prozess zu integrieren. Es geht darum den nächsten, den gewinnbringenden Schritt für das eigene Unternehmen zu setzen und die digitale Optimierung in Angriff zu nehmen, um technische Hilfsmittel ideal nutzen zu können. 


Hierbei ist es wichtig, dass man die Problemfelder, die Zeitfresser und jene Teile im Arbeitsablauf kennt, wo Leerläufe entstehen oder ein Steakholder auf den anderen wartet, ohne dass dieser überhaupt weiß, dass auf ihn gewartet wird. 

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag derzeit aus?

In der Praxis erleben wir laufend Situationen, wo einzelne Mitarbeiter abgestellt werden, um die Angebote für den Verkaufsaußendienst zu erstellen und zu versenden. Wer sich diesen Prozess etwas detaillierter ansieht, erkennt folgenden Ablauf: Der Außendienst sitzt bei unserem potenziellen Neukunden und ermittelt den Bedarf. Diese Informationen werden nun (hoffentlich) schriftlich kommuniziert, die Rückfragen werden geklärt, das Angebot wird erstellt und zur Freigabe wieder an den Außendienst übermittelt. Dieser gibt - je nach Verfügbarkeit - das Angebot frei und das Angebot wird gesendet. Wird noch die Expertise einer zusätzlichen Fachkraft zur Abschätzung des Aufwandes benötigt, so verlängert sich der Prozess um einige weitere Schritte und löst eine interne Kommunikationsflut aus. Selbst wenn dieser Vertriebsaufwand im Projekt kalkuliert ist, kann eine Prozessoptimierung in diesem Ablauf nicht nur den Deckungsbeitrag heben, sondern vor allem auch etwaige Fehlerquellen reduzieren.

Prozessablauf mit einer Digitalen Erlebnisplattform

Bleiben wir beim Vertrieb und starten wir bei den ersten oder sogar den wichtigen Schritt: Standarisierung der internen Preiskalkulation! Wenn diese standarisiert ist,  kann der Verkaufsaußendienst einen direkten Zugriff (Stichwort: Web-Applikation) auf sie haben. Damit kann die Bedarfserhebung im Idealfall direkt die automatisierte Kalkulation auslösen und das Resultat in einem fertigen Angebot münden. Zugegeben, das ist in vielen Fällen kein kleiner Schritt, was den Umsetzungsaufwand betrifft, wenn man hier jedoch einen Schritt weiter denkt, dann ist es mithilfe einer automatisierten Kalkulation und Angebotslegung möglich, dass kleinere Angebote direkt vom Kunden selbst über webbasierte Konfiguratoren erfasst werden und das eigene Team gar nicht mehr belastet wird und sich anderen Tätigkeiten widmen kann. Hier sprechen wir von “Self-Service-Plattformen” - ein Teilbereich einer DXP (Digital Experience Plattform). Diese werden vor allem von Endkunden sehr gerne angenommen, weil man die gewünschte Information genau dann abrufen kann, wenn man diese benötigt und nicht in der „ich warte noch auf das Angebot” - Warteschleife hängt.


In Zeiten wo Personalressourcen schwinden und Mitarbeiter immer häufiger den Arbeitgeber wechseln, ist die Optimierung des Vertriebes nicht nur eine kurzfristige Entlastung des eigenen Teams, sondern auch langfristig von essenzieller Wichtigkeit, weil die vollständige Kundenkommunikation zentral digital erfasst ist und nicht bei einzelne Mitarbeitern versteckt liegt.

 

Eine DXP kann aber auch in vielen anderen Prozessen die Arbeitslast von ihrem Team fernhalten. Fragen, wie beispielsweise:

  • Können Sie mir die Rechnung nochmals schicken?
  • Ich finde mein Angebot nicht mehr?
  • Habe ich auf der Maschine “xyz” noch Garantie?
  • Wann ist mein nächster Servicetermin?
  • Wann kommt meine Bestellung an?
  • Ist der Artikel XYZ lagernd?
  • Wie viel Resturlaub habe ich noch?
  • Wo muss ich die Krankenstandsmeldung abgeben?
  • Kann ich nächste Woche einen Tag frei haben?

können alle zusammen in einer DXP automatisiert und ohne Personalaufwand erledigt werden. Individuelle, auf die jeweilige Branche zugeschnittene Module runden den automatisierten Workflow dann ab.


Warum Weboffice der richtige Partner für Sie ist?

Dank unserem Expertenwissen haben wir bei Weboffice über die Jahre das Vertrauen vieler Kunden wie auch Partner gewonnen und sind so zum vertrauten Odoo Partner geworden. Wir zeichnen uns durch individuell programmierte Odoo-Module und Softwarelösungen aus. Unsere selbstentwickelten Custom-Odoo-Module lassen sich nahtlos in ein ERP & CRM System integrieren und werden den individuellen Anforderungen unserer Kunden komplett angepasst. Bekannt sind wir aber auch für individuelle Schnittstellenprogrammierungen zu unterschiedlichen externen Systemen der Drittanbieter, was unseren Kunden eine perfekte Anbindung, von diesen bereits gut funktionierenden Systemen, an die neue ERP-Software ermöglicht. Obendrauf haben wir mehr wie 14 Jahre Erfahrung in E-Commerce und zählen zu den ersten Magento-Agenturen im DACH-Raum. 

 

Sie träumen von einer DIgitalen Erlebnisplattform und wollen mehr aus einer Expertenhand erfahren? Mit Weboffice IT-Services & Marketing GmbH & Co KG treffen Sie immer die richtige Wahl! Wir versorgen Sie mit der besten Beratung, individuellen Betreuung und maßgeschneiderten Lösungen. Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Beratungstermin! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Diese Projekte könnten Sie interessieren

Logo der Firma HeindlLogo der Firma Heindl

Heindl - B2C Webshop auf Magento 2

Logo der Firma CHEMOMEDICALogo der Firma CHEMOMEDICA

Chemomedica - B2C Webshop mit Magento 2

Logo der Firma TüchlerLogo der Firma Tüchler

Tüchler - B2C & B2B Webshop mit Magento 2

Logo des CURTAIN STUDIOLogo des CURTAIN STUDIO

CURTAIN STUDIO - Vorhang Konfigurator

WIR BERATEN SIE GERNE PERSÖNLICH!

 

Haben Sie Fragen zu unseren Services? Planen Sie ein Projekt, bei dem wir Ihr Unternehmen unterstützen können und möchten es gerne im Detail besprechen? Senden Sie uns Ihr Anliegen - wir freuen uns auf Ihre Fragen, Ideen und Konzepte!